Incom ist die Kommunikations-Plattform der Muthesius Kunsthochschule

In seiner Funktionalität auf die Lehre in gestalterischen Studiengängen zugeschnitten... Schnittstelle für die moderne Lehre

Incom ist die Kommunikations-Plattform der Muthesius Kunsthochschule mehr erfahren

Interaktives Schulbuch

ZUM PROJEKT:

„Darf Lernen Spaß machen ?“– So lautete der Titel eines Impulsreferats auf dem „World Usability Day 2011“ in Kiel. Oft wird von Schülern, Eltern und Lehrern die Aktualiät der Arbeitsmaterialien im Unterricht in Frage gestellt. Ich selbst erinnere mich an die Situation während meiner eigenen Schulzeit – abgegriffene, zum Teil
zehn Jahre alte Schulbücher, die fast auseinanderfallen, mit einschläfernden Grafiken, die die meisten Schüler in die Flucht jagen. Motiviertes, spielerisches und spannen-
des Lernen – Fehlanzeige. Sicherlich gibt es Ausnahmefälle, aber auf kurz oder lang
ist es Schulen schwer möglich, auf dem Stand der Zeit zu bleiben und diesen Um-
stand kann ihnen niemand verdenken. Die Anschaffung neuer Lehrwerke ist teuer
– die alten Bücher möchte man nicht einfach wegwerfen.

In meinem praktischen Teil der Bachelor-Thesis beschäftige ich mich unter anderem deshalb mit der Gestaltung eines interaktiven Lehrbuches der Biologie auf dem IPad. Es ergibt sich eine zukunftsweisende Studie, die vor allem versucht, dem modernen Schüler gerechter zu werden und ihm den Spaß am Lernen zu vermitteln – sowohl
in gestalterischer, wie auch in pädagogischer Hinsicht.

DER LINK ZUM VIDEO DER ARBEIT HIER: https://vimeo.com/39910636

Oder auch: http://mirkohamann.wordpress.com

1. Das Hauptmenü

Hat einen freien Aufbau und mutet wie eine mit Proben versehene Petrischale an. Alle Themen sind harmonisch im Raum verteilt. Mittels Zoomgesten ist die Navigation zu Unterpunkten möglich. Ein einfacher Tap auf einen bestimmten Begriff leitet zum Lesebereich über. Über die Hilfe von Filterfunktionen gelangt der Schüler gezielt und schnell zu gewünschten Suchbegriffen.

2. Leseansicht

Wurde eine bestimmte Thematik angewählt wechselt der Screen zur Leseansicht. Swipebewegungen an den oberen Menüpunkten führen zu einem schnellen Tausch des Themas bzw. der Unterthemen. Die Inhalte werden jederzeit in mehreren Ebenen übersichtlich angedeutet, Grafiken können geändert und in einer Gallerieansicht vergrößert werden. Eine Markier- und Lesezeichenfunktion hält wichtige Punkte fest.

3. Interaktive Grafikansicht

Dreht man den Bildschirm in die Queransicht wird das erlernte Thema im interaktiven Modus vertieft. Grafiken sind dort detailiert, dreidimensional und drehbar. Außerdem lassen sich Informationen zu jedem Zeitpunkt ein- und ausblenden. Zusätzlich können Schüler alleine oder in Gruppen Arbeitsaufgaben bewältigen und somit Belohnungen, wie beispielsweise Videos, freischalten.

4. Explorative Modus

Um Schüler nachhaltig für das Thema Biologie zu interessieren, lädt der explorative Modus des Lehrbuches in eine frei erkundbare Welt toller Bilder, dreidimensionaler Grafiken und Videos ein. Das spannende Moment für jeden Einzelnen ist dabei der Einstieg in einen Bereich über eben diese Bilder, Grafiken und Videos und nicht über einen spezifischen Fachbegriff. Der User erkundet nur das, was ihn visuell interessiert.

Ein Projekt von

Fachgruppe

Zentrum für Medien

Art des Projekts

Bachelorarbeit

Betreuung

Prof. Tom Duscher Prof. André Heers Prof. Norbert Schmitz

Entstehungszeitraum

Wintersemester 2011 / 2012